Entwickler Gaming Minds erobert mit Railway Empire ganz Nordamerika in einem Zug
#42
Naja ich denke bei dem Gleisbau ist das so eine Sache.
Die Frage ist ja immer:" Welchen "Mehrwert" hat das für einen Spieler und macht das "Feature" Spaß?

Wenn ich an TpF denke, macht es mir keinen/wenig Spaß die Gleise/Straßen seperat upgraden zu müssen. Das ist einfach fummelig und ich würde mir wünschen das würde einfacher gehen. Vor allem wenn ich daran denke wie kompliziert das aufwerten der Straßen einer Stadt ist (Mehr Arbeit als Spiel). Die Signale, Weichen, Streckenführung können da schnell zum "Puzzlespiel" verkommen. Ich vergleiche TpF hier mit RE daher das mit "tiefere Simulation", das TpF ganz eigene Stärken und Schwächen hat ist auch klar Wink.

Ich kann also mit den Gleisen und durcheinanderfahrenden Zügen "leben", wenn es dafür andere sinnvolle und "spaßmachende" Features gibt. Streicht man den Streckenausbau/das Aufwerten der Straßen/Schienen etc. bei TpF bleibt nicht mehr soviel übrig womit der Spieler beschäftigt ist. Hier gilt es also für RE andere Schwerpunkte zu setzen (Gebäudeausbau, Personal, etc.) um den Spieler zu beschäfitgen.
Hier ziehe ich gerne den Vergleich zu "StardewValley" (auch wenns Genrefremd ist). Hier hat der Spieler immer unglaublich viele verschiedene Möglichkeiten die Zeit zu verbringen. Egal ob Fischen, Bergbau, Kämpfen, Soziales, etc... der Spieler bekommt dort irgendwie immer das Gefühl noch etwas "erledigen" zu müssen. Und wenn man sich für eine Sache entschieden hat, ist doch immer irgendwo das Gefühl etwas anderes nicht mehr geschafft zu haben. Das Spiel schafft es geschickt durch viele verschiedene Kniffe dieses sehr lange zu erhalten.

Da bin ich wirklich gespannt wie und ob RE etwas ähnliches schaffen kann. Hab letztens z.B. darüber nachgedacht ob es nicht sowas wie "Endgame-Krisen" oder verschiedene "Epochenkrisen/schwerpunkte" geben könnte. Insgesamt muss man aber darauf achten das das Spiel genug Tiefe hat ( Blizzard: "Einfach zu lernen schwer zu meistern") dafür ist die Entscheidung mit den Gleisen durchaus nachvollziehbar. Soll wohl irgendwie auch mit dem Schwierigkeitsgraden zusammenhängen.....wenn ich nur wüsste wo ich das gelesen habe...*grummel*
Vielleicht kannst du uns dazu nochmal aufklären, Daan? oder Unerde?
Reply


Messages In This Thread
RE: Entwickler Gaming Minds erobert mit Railway Empire ganz Nordamerika in einem Zug - by IceTeaX - 20-03-2017, 03:37 AM



Users browsing this thread: 2 Guest(s)