Verbesserungsvorschläge
#1
Hallo,

Tropico 5 ist insgesamt ein gutes Spiel, vor allem der eingeführte Multiplayermodus ist eine extreme Verbesserung zu den Vorgängern und sollte bei einem Tropico 6 unbedingt wieder mit dabei sein. Es gibt jedoch einige Kritikpunkte, welche bei zukünftigen Teilen der Reihe beachtet werden sollten:

- der Straßenbau sollte flexibler sein, Kreuzungen und Gebäudeingänge müssen momentan einen Mindestabstand von anderen Kreuzungen haben, was die Konstruktion der Straßen unnötig erschwert

- wohl eher ein Bug: manchmal ist es unmöglich Straßen zu entfernen (egal ob diese ins Leere führen oder nicht)

- der Wirkungsradius von Gebäuden sollte vor und nach dem Bau deutlich angezeigt werden

- Warenverbrauch und -produktion muss transparenter sein, es ist nicht klar wieviele Rohstoffe benötigt werden um weiterverarbeitende Betriebe auszulasten

- gleiches gilt für den Transport von Waren innerhalb der Insel, es sollte eine Anzeige verfügbar sein, die angibt zu wieviel % die Transporter ausgelastet sind

- die Warenpreise müssen balanciert werden. Gewonnene Rohstoffe aus Minen sind bspw. größtenteils unausgewogen wertvoll. Der Export von Gold, Eisen und Bauxit bringt enorm viel Geld ein, obwohl eine Mine nur wenige und ungebildete Arbeiter benötigt

- der Einfluss von positiven Effekten auf Gebäude sollte detailierter erklärt sein, nicht nur +xx Effektivität

- Gebäude müssen Ausbaustufen erhalten, um zu verhindern, dass auf der Insel nachher bspw. 10 Kirchen stehen. Hierzu sollte es kaufbare Aufwertungen geben, welche die mögliche Besucherzahl erhöhen (Ausbaustufen auch optisch gestalten)

- das Kampfsystem ist gewollt sehr minimalistisch gehalten, jedoch sollte man etwas mehr Einfluss auf das Geschehen haben, so dass die Soldaten im Zweifelsfall nicht einzeln in den Kampf rennen und gegen eine lokale Übermacht sinnlos sterben, obwohl die anderen Soldaten noch nicht eingreifen konnten

- die Import- und Exportoptionen sollten detailierter sein, den Import kann man aktuell nur durch die Anzahl der eingesetzten Handelsschiffe regulieren, beim Export ist oft nicht ersichtlich wieviele Handelsschiffe gebraucht werden, um die Handelsroute effektiv auszunutzen


Beste Grüße

bAshTi
Reply
#2
(08-03-2016, 01:42 AM)bAshTi Wrote: - der Wirkungsradius von Gebäuden sollte vor und nach dem Bau deutlich angezeigt werden

-> würde hier sogar noch weitergehen und generell einen Wirkungsradius fordern, denn aktuell ist es ja möglich z.B. Kirchen, Unterhaltung, Krankenhaus... oder einfach jedes Bedürfnis was über die Rastergrafiken nicht erfasst wird, dezentral zu plazieren und dennoch den gewünschten Effekt erzielen

- Warenverbrauch und -produktion muss transparenter sein, es ist nicht klar wieviele Rohstoffe benötigt werden um weiterverarbeitende Betriebe auszulasten

-> so wie ich das sehe gibt es nach oben keine Grenze, was prinzipiell gut ist, gerade bei der Konsole, um Arbeiter zu sparen, allerdings nicht realitätsnah. Ich würde mir hier wünschen, dass weiterführende Produktionen effizienter arbeiten, wenn sie in der Nähe ihres [b]Rohstoffbetriebes liegen UND dass sich die Betriebe die Rohstoffe somit selbst abholen. D.h es sollte eine Möglichkeit geben, Farmen die Abhohlung durch Transportbüros zu unterbinden.[/b]

- die Warenpreise müssen balanciert werden. Gewonnene Rohstoffe aus Minen sind bspw. größtenteils unausgewogen wertvoll. Der Export von Gold, Eisen und Bauxit bringt enorm viel Geld ein, obwohl eine Mine nur wenige und ungebildete Arbeiter benötigt

-> sehe ich nicht so, da es sich um "endliche" Rohstoffe handelt, wogegen nachwachsende Rohstoffe niemals zu neige gehen.

- Gebäude müssen Ausbaustufen erhalten, um zu verhindern, dass auf der Insel nachher bspw. 10 Kirchen stehen. Hierzu sollte es kaufbare Aufwertungen geben, welche die mögliche Besucherzahl erhöhen (Ausbaustufen auch optisch gestalten)

-> dafür, das sich würde auch von anderen Aufbauspielen abheben und sieht optisch einfach besser aus.

- das Kampfsystem ist gewollt sehr minimalistisch gehalten, jedoch sollte man etwas mehr Einfluss auf das Geschehen haben, so dass die Soldaten im Zweifelsfall nicht einzeln in den Kampf rennen und gegen eine lokale Übermacht sinnlos sterben, obwohl die anderen Soldaten noch nicht eingreifen konnten

-> mal abgesehen davon hat die Polizei, als erste Instanz bei inneren Unruhen, gar keine Wirkung auf Aufstände usw. vielleicht geht hier auch noch was und Militär ist manuell anzufordern (mit manueller Positionierung). Angriffe von Außen sind klar Militärsache...

- die Import- und Exportoptionen sollten detailierter sein, den Import kann man aktuell nur durch die Anzahl der eingesetzten Handelsschiffe regulieren, beim Export ist oft nicht ersichtlich wieviele Handelsschiffe gebraucht werden, um die Handelsroute effektiv auszunutzen

-> weiterführend sind auch hier Ausbaustufen sinnvoll. Warum bspw. 10 Hafenanlagen auf 2000 Einwohner besitzen nur um Schiffe zu haben. Das ist doch keine Relation.

Beste Grüße

bAshTi

Weiterhin fände ich noch sinnvoll:

- Elektrifizierung: Hier würde ein Punkt "alle Wohngebäude dieser Art ans Stromnetz anbinden" viel Arbeit ersparen. Bei modernen Apartements stell ich die Frage warum Stromanschluss nicht Vorraussetzung ist? Bei Industrien wie Modefirma ist es ja schon so

- weil wir gerade bei Wohnqualität sind: Wasser? was ist mit Wasser?

- Bevölkerungslimit: wie schon von vielen Stellen gefordert, bitte aufheben und bspw. über Grafikoptionen regulieren

- Nahverkehr: keinerlei Transparenz über Einflussgebiet, Auslastung. Vielleicht hier mehr Optionen -> Bus, Fahrpeise, Verordnungen (kostenlose Fahrt für alle Einwohner oder sowas)

- Unterhaltskosten von Gebäuden: Gibt es soetwas überhaupt oder gibt es nur Lohnkosten...d.h., keine Arbeiter keine Kosten für das Gebäude?

- Raumfahrprogramm: Tor zum nächsten Zeitalter und dann? kann es nicht auch Geld einbringen, in dem es bspw. an eine oder mehrere Nationen "vermietet"... nur so ein Gedanke

- Forschungslabor: auch ein sinnloser Arbeiterfresser -> bspw. Funktion geben mit Forschung -> bspw .Effizienz von Gebäuden muss dauerhaft (gegen ordentlichen Gegenwert...oder sehr langsam) verbessert werden können.

- Tourismus: alle Hotels sind mit Schönheit der Umgebung zu bestechen. Es gibt viele Typen und allen geht es nur um Schöbheit? Hier könnte noch etwas mehr auf Interessen abgezielt werden -> Familie (Strand, Unterhaltung), Billighotel (Strand, Clubs, Bars), Nobelhotel (Yachthafen), Landgasthaus (Natur, Sehenswürdigkeiten).... irgendwo in der Richtung



beste Grüße HAWK
Reply
#3
bindungen
Quote:-> so wie ich das sehe gibt es nach oben keine Grenze, was prinzipiell gut ist, gerade bei der Konsole, um Arbeiter zu sparen, allerdings nicht realitätsnah. Ich würde mir hier wünschen, dass weiterführende Produktionen effizienter arbeiten, wenn sie in der Nähe ihres [b]Rohstoffbetriebes liegen UND dass sich die Betriebe die Rohstoffe somit selbst abholen. D.h es sollte eine Möglichkeit geben, Farmen die Abhohlung durch Transportbüros zu unterbinden.[/b]

Naja,bei z.B einer Ananasplantage geht ja nicht alles in die Konservenfabrik,falls man eine besitzt.Wenn dann geht ja auch ein Teil in den Laden/Supermarkt und bei vielen Plantagen dann auch in den Export.Somit wären dann aber zuviele "Abholer" unterwegs (1 kleiner Transpoter des Supermarkts?1 kleiner Transporter für die Konservenfabrik,der rest geht an die Hafenanlage?) und das würde wohl dann Stau bedeuten.Ausserdem müsste man dann den Speziellen Abholen der bspw. Konservenfabrik ein Limit geben was die Abholmenge angeht.Diese wiederum generiert sich dann aus der Anzahl der Arbeiter.

meine Meinung : viel zu kompliziert.

Was ich vermisse ist eine bessere Straßenbaumöglichkeit.Mehr flexibiltät mit z.B Kreisverkehrselementen ähnlich wie die Parkanlage.Kleiner Kreis und großer Kreis oder noch besser mit  dem Mausrad bei angewähltem Kreis skalierbar um z.B um ein Gebäude einen Kreisverkehrring zu legen,statt eckige Straßenverbindungen die immer irgendwie zu Stau führen.

ich kann euch aber mal raten nach Mods zu suchen,d a gibt es soviele neue Dinge,dass ich selber auch schon diverse ausprobiert habe und seitdem ohne gar nicht mehr spiele.Ich habs auch auch schon lange durch und spiele nur gelegentlich Abends mal 'n stündchen Sandkasten oder Workshop/Missionseditor ->Steamversion.

Was ich auch nicht ganz verstanden habe bis heute ist,arum es keine Schulpflicht gibt?
Irgendwann in der neuzeit gibt es kaum Jobs für ungelernte außer Hafenanlage ,Baubüro, Transport, Taverne (Hab ich was vergessen?)

Dann stört es mich, dass ungelernte Minenarbeiter auch reich werden können wie studierte.
Reply




Users browsing this thread: 1 Guest(s)