Entwickler Gaming Minds erobert mit Railway Empire ganz Nordamerika in einem Zug
#61
Bezüglich der Epochen-Sache würde ich jetzt mal auf Bestätigung warten, bevor ich beunruhigt bin.

Ich hätte da einen anderen Punkt der mich interessiert: bei Openttd (glaube bei RE aktuell auch) ist es ja so, dass die Städte Passagiere "produzieren", die dann irgendwo hin wollen. Endgame sieht dann eben so aus, man transportiert die möglichst weit, um möglichst viel Geld zu machen. Am Ende geht es dann halt nur noch darum möglichst lange Express-Routen zu bauen, was natürlich völlig unrealistisch ist.
Hier die Frage: wäre es möglich, die Passagiere mit einem Wunschziel zu versehen? Das wäre deutlich realistischer. Es würden dann auch mehr Passagiere spawnen, wenn man per meinem Bahnhof an viele Destinationen gelangen kann. Große Städte wären höher nachgefragt, die Routen zwischen diesen Städten wären höher ausgelastet...insgesamt ergäbe sich so doch ein deutlich spannenderes, dynamischeres Game...
Reply
#62
(02-11-2017, 12:44 AM)Wehmut Wrote: Bezüglich der Epochen-Sache würde ich jetzt mal auf Bestätigung warten, bevor ich beunruhigt bin.

Der Chefentwickler von Railway Empire, Daniel Dumont hat dies im sechsten Video schon ab Minute 11:58 bestätigt. Ich habe mir ja alle Videos angesehen und im sechsten Video wurde Daniel Dumont interviewt. Eine Epoche läuft 20 Jahre, dann ist Ende im Gelände und man muss ein neues Game anfangen, für die nächste Epoche. Man kann nicht alle 5 Epochen (100 Jahre) in eins durchspielen:

[Video: http://www.youtube.com/watch?v=LtsLqQZpS34]
Spiele:
Tropico 5, RimWorld, No Man's Sky, TpF, Banished, Stardew Valley
**********
Qosmio X70-A-11Q, Intel Core i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA GeForce GTX 770M mit CUDA - 256-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (381.89 Treiber (25.04.17)), Windows 8.1 64-Bit
Reply
#63
Boah, den Kracher hab ich echt überhört als ich das nebenbei durchlaufen lies.

Das ist echt schade. Gerade die Entwicklung und das Aufbauen macht ja den Spaß.
Wenn es nur jeweils für 20 Jahre "Sinn" macht....naja.

Scheint wohl doch eher Casual statt Coregamer zur Zielgruppe zu haben.
Reply
#64
Ja das war irgendwie ein Schlag in den Magen 20 Jahre und Ende? Wer denkt sich so etwas aus? 

Hier würde ich nochmal überdenken zumindest die Funktion "Weiterspielen" anzubieten.
Reply
#65
Seid ihr sicher?

Es gibt von Daniel eine Antwort, aber laut den Previews vier verschiedene Kategorien :
- Kampagne
- Szenarien
- Freies Spiel
- Modellbaubonus
Dass Story- und Herausforderungs-Szenarien nur 20 Jahre laufen, ist im Prinzip nachvollziehbar. Für das Freie Spiel und den Modellbaubonus muss das ja nicht unbedingt gelten.

(Unter einem "Freien Spiel" würde ich mir ein "Freies Spiel" wie bei Port Royal vorstellen : Man wählt Karte, Startort, Startdatum, Kapital, usw. und eventuell ein Tech-Intervall (zB 1830 - 1890) und kann dann ohne Ende spielen ...)

-> Vielleicht könnte einer der Entwickler das aufklären, bevor ein falscher Eindruck entsteht.

Zu den Spielgeschwindigkeiten habe ich noch eine Frage :
Writing Bull sagte im September in seinem ersten Preview-Teil, daß die Pausen-Funktion nur in seiner Demo aber nicht im finalen Spiel sei. Da RE ein reines Single-Player-Spiel ist, wäre eine "Spielgeschwindigkeit 0" (bzw. Planungsmodus) aber sehr hilfreich. Gerade bei solchen Arbeiten wie Gleisverlegung oder (Signal-)Steuerung der Züge wäre es schön, wenn man das ohne Zeitdruck austüfteln könnte. Wird es im finalen Spiel eine "Spielgeschwindigkeit 0" geben, die Spieler-Aktionen zuläßt?
Reply
#66
Hab mir das Spiel gekauft. Beim Planen von Schienen geht das Spiel in den Pausemodus.Oh, und die Passagiere haben in der Tat ein Wunschziel. Sehr gut.
Reply
#67
Plant ihr die Veröffentlichung eines Map- und Szenario-Editor und von Modding-Tools bzw. werdet ihr Modding unterstützen?

Einer der Gründe für den großen Erfolg der Civilization-Reihe (zB Civ 5) liegt bekanntlich in der guten Mod-Unterstützung. Vielen Spielern macht es mehr Spaß, eigene Maps/Szenarien zu bauen als vorgegebene Szenarien zu spielen. Und wenn einen persönlich bestimmte Spielregeln stören sollten, ist es schön, wenn man über Modding die Regeln so individuell anpassen kann, daß das Spiel einem wieder bzw. mehr Spass macht. Bei der Vielfalt an (sich oft widersprechenden) Spielermeinungen ist es beim Spiel-Design ja eh so gut wie unmöglich, es allen Spielern recht zu machen. Manch einer möchte vielleicht auch eher eine Simulation als ein Spiel aber eben mit der schönen Spielgrafik, Musik, usw.
Durch Hinzufügen von neuem Content wie neue Technologien, Züge, Handelswaren, Produktionsgebäude, Karten, Szenarien, usw. durch die Community würde euer Spiel mit der Zeit zusätzlich zum Basisinhalt immer weiter aufgewertet und wäre so für mehr Spieler und über längere Zeit attraktiv(er).

Nachtrag :
Laut FAQ auf Steam wird RE Modding / Steam Workshop unterstützen.

Quote:"Will Railway Empire feature modding support?"
"Yes. Railway Empire will have modding support from day one through Steam Workshop. More details will be fleshed out closer to release."
Reply
#68
[quote pid='225595' dateline='1511015712']
Eine Epoche läuft 20 Jahre, dann ist Ende im Gelände und man muss ein neues Game anfangen, für die nächste Epoche.
[/quote]

Macht doch Sinn, nach 20 Jahren sind die Spieler aus dem Spiel raus gewachsen. Einige werden immer hängen bleiben die spielen dann in der nächsten Saison weiter.
Reply
#69
Was ist daran falsch die 100 Jahre durch zu spielen, statt 5 mal 20 Jahre? Kannst Du das mit deinem ersten Satz näher erklären? Wieso sind die Spieler nach 20 Jahren aus dem Spiel heraus gewachsen? Und warum bleiben sie nach 20 Jahren hängen?

Hast Du schon mal Railroad Tycoon, Transport Tycoon und so (Simutrans) gespielt? Von Train und Transport Fever ganz zu schweigen.
Spiele:
Tropico 5, RimWorld, No Man's Sky, TpF, Banished, Stardew Valley
**********
Qosmio X70-A-11Q, Intel Core i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA GeForce GTX 770M mit CUDA - 256-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (381.89 Treiber (25.04.17)), Windows 8.1 64-Bit
Reply




Users browsing this thread: 1 Guest(s)