Kopierschutz
#1
Ich bin beim Surfen im I-Net mal auf das hier gestoßen:
http://www.pcgames.de/aid,457001/Kopiers...d/PC/News/

Das ist genau das was ich mir immer denke, ich sehe im Internet tonnenweiße Seiten für den Illegalen Download von Spielen wenn ich was ganz anderes Suche, und trozdem wollen große Publisher ihre Kunden mit agressiven Kopierschutzmaßnahmen wie SecuRom vertreiben, wen es doch auch durch andere Maßnahmen geht z.B. Serial-Key. Noch ein Bsp für SecuRom:
http://www.amazon.de/Electronic-Arts-Gmb...757&sr=8-1

Schaut euch die Rezessionen an und sagt mir dann: Wie kann es sein das 55Leute 1Stern geben (Spasfaktor die meisten5) und 65 Leute 5terne geben???
Nur wegen dem agressiven Securom-Schutz

Ich wollte mal eure Meinungen rund um Kopierschutz von anderen Publisher sowie von Kalypso hören (Kalypso macht es da z.B. bei Mud-Tv richtig: Serial Key).
Reply
#2
(07-02-2010, 02:16 PM)Mcbauer1 Wrote: Ich bin beim Surfen im I-Net mal auf das hier gestoßen:
http://www.pcgames.de/aid,457001/Kopiers...d/PC/News/

Das ist genau das was ich mir immer denke, ich sehe im Internet tonnenweiße Seiten für den Illegalen Download von Spielen wenn ich was ganz anderes Suche, und trozdem wollen große Publisher ihre Kunden mit agressiven Kopierschutzmaßnahmen wie SecuRom vertreiben, wen es doch auch durch andere Maßnahmen geht z.B. Serial-Key. Noch ein Bsp für SecuRom:
http://www.amazon.de/Electronic-Arts-Gmb...757&sr=8-1

Schaut euch die Rezessionen an und sagt mir dann: Wie kann es sein das 55Leute 1Stern geben (Spasfaktor die meisten5) und 65 Leute 5terne geben???
Nur wegen dem agressiven Securom-Schutz

Ich wollte mal eure Meinungen rund um Kopierschutz von anderen Publisher sowie von Kalypso hören (Kalypso macht es da z.B. bei Mud-Tv richtig: Serial Key).

Hier muss man beide Seiten betrachten.

Natürlich will/muss der Entwickler/Publisher sein Eigentum schützen. Diese Unternehmen sind keine gemeinnützigen Vereine, die was zu verschenken haben. Hier geht es um Verkaufzahlen und somit auch um Umsätze und Gewinne. Auch hängen am Ende viele Arbeitsplätze daran.

Eine ganz andere Frage ist: "Wie weit darf ein Pubsliher mit dem Kopierschutz gehen?"

Aktuelle Beispiele zeigen, dass man es auch übertreiben kann.

Meiner Meinung nach wird dort der ehrliche Kunde aber bestraft. Personen die vorher Spiele illegal runtergeladen haben, werden es auch weiterhin tun. Am Ende wird ein neuer Kopierschutz doch ziemlich schnell gecracked. Am Ende wird man ehrliche Kunden verlieren und keine neuen gewinnen.

Ich unterstütze aber in keinsterweise illegale Downloads. Dies ist eine Straftat, auch wenn man sich durch den Publisher bestraft fühlt. Da bleibt nur einfach das Spiel nicht zu kaufen.

Der "Kopierschutz" Serial-Key, ist kein wirklicher Kopierschutz. Dieser Algorithmus wird schneller gecracked als man schauen kann.

Der beste Kopierschutz ist immer noch ein hervorragendes Spiel und ein MP-Modus. Natürlich sind nicht alle Spiele für einen MP geeignet.

Ich bin aber kein Gegner von Steam oder ähnlichen Varianten. Natürlich wird das Spiel hier an einen Account gebunden und ist damit nicht mehr wiederverkäuflich. Aber teilweise sprechen auch technische Gründe für die Verwendung solcher Systeme.

Am Ende muss jeder Kunde selbst entscheiden, was er für ihn in Ordnung ist oder nicht.
Ehrenamtlicher / Voluntary Moderator
Ich bin im Forum rein ehrenamtlich tätig. Mein Posting spiegelt nicht zwingend die Meinung von Kalypso Media wider.
I'm acting as moderator on a voluntary basis. My posting does not necessarily represent Kalypso Media positions.
Reply
#3
Steam ist eine gute Idee die aber noch zu schlecht ausgeführt wird, der wiederverkauf des Spiels ist damit ausgeschlossen und auch wenn ein Spiel nicht funktioniert kann man es zwar zurückgeben, der Verkäufer hat aber ein Spiel "verschenkt".
Reply
#4
Ich glaube, der Wiederverkauf ist ein sehr großes Dorn im Auge der Unternehmen. Denn an einem Wiederverkauf verdient das Unternehmen nichts mehr. Die wollen natürlich, dass sich jeder Kunde das Spiel kauft, auch wenn es notfalls zu einem späteren Zeitpunkt ist.
Ehrenamtlicher / Voluntary Moderator
Ich bin im Forum rein ehrenamtlich tätig. Mein Posting spiegelt nicht zwingend die Meinung von Kalypso Media wider.
I'm acting as moderator on a voluntary basis. My posting does not necessarily represent Kalypso Media positions.
Reply
#5
Mud TV hat einen Serielkey, der allerdings nur für den Multiplayermodus gebraucht wird (das Machtmaking läuft über Steam). In der Regel verwenden wir Kopierschutzmechanismen, die einem so nicht auffallen oder arbeiten mit anderen Serielcodes wie bei GAR, Tropcio 3 etc. Ich denke, dass wir hier sehr moderat vorgehen im Vergleich zu anderen Publishern und das soll auch so bleiben. Wir sind der Meinung, dass man den ehrlichen Käufer belohnen sollte und nicht bestrafen sollte, in dem auf seinem Rechner Root Kits installiert werden oder er sich gleich bei ein paar Dutzend Onlinesystemen anmelden muss und dann auch noch immer Online sein muss, wenn er ein Spiel spielen möchte.

Wie gesagt, natürlich schützen auch wir unsere Spiele, aber das ist ja auch unser gutes Recht - man sollte hier nur einen Mittelweg zwischen der Praktik und der Zufriedenheit der Kundschaft finden.
Reply
#6
Und genau deshalb liebe ich Kalypso^^ Hab ja fast alle Spiele von euch!!!
Kopierschutz muss sein aber wie so ift macht das Maß die Sache richtig oder falsch.
Reply
#7
denke auch, dass gute spiele gekauft werden.
Bzw. was kalypso auch sehr gut macht ist, dass sie vorab Demos veröffentlichen. So weis jeder schon was bei dem Spiel auf einen zukommt. Und ne vorab Demo zeigt auch, dass der Entwickler/Publisher mit dem Produkt zufrieden ist.
Mit ner Demo kann man glaub ich am meisten gegen illegale Downloads vorgehen (da ja viele nur mal ausprobieren wollen). Würde mal behaupten, dass von den Doawnloadern dann 50% das spiel ins eck legen und die anderen 50% die damit zufrieden sind. denken sich "ich habs ja schon", so dass nur vielleicht nur ein kleiner teil davon, das gute Produkt noch kauft um den hersteller zu unterstützen.

Ich bin erst durch daas Adventure Ceville auf kalypso aufmerksam geworden (liebe ja adventures ---> Fortsetzung? Big Grin) und dann nochmals durch die übernahme der Ascaron-Titel.
Aber alles was ihr so in der Mache hat würde ich glaube ich blind kaufen. Sind einfach gute Produkte dabei (Ceville, Tropico 3 habe ich ja schon)
Und MudTV, Pole Position 2010, Patrizier4, Airline Tycoon2 muss man einfach unterstützen. WiSims kommen eh kaum welche raus. (ich erwähne es mal, wie in jedem post Big Grin, in der hoffnung, dass sich da was tut: Ein anstoss 3 Remake wäre schön)
Reply
#8
(07-02-2010, 02:16 PM)Mcbauer1 Wrote: Noch ein Bsp für SecuRom:
http://www.amazon.de/Electronic-Arts-Gmb...757&sr=8-1

Schaut euch die Rezessionen an und sagt mir dann: Wie kann es sein das 55Leute 1Stern geben (Spasfaktor die meisten5) und 65 Leute 5terne geben???
Nur wegen dem agressiven Securom-Schutz

Die Amazonrezessionen finde ich lachhaft, weil da jeder Dumme was schreiben kann, egal ob er das Produkt besitzt oder nicht.

Deswegen poltern da auch soviele DRM-Gegner rum. Finde ich persönlich schlecht, weil das ja nichts mit den Spielen an sich zu tun haben sollte.

Aber das nur mal nebenbei.

Tendenziell hast du recht, dass solche Kopierschutzmaßnahmen übertrieben sind. Ich sehe das eigentlich zum Teil eigentlich so: Ist ein Spiel gut, dann kaufen es die Leute auch. Sieht man ja auch an CoD und anderen Spielen.

Aber natürlich muss es auch das Recht der Firmen bleiben, ihr Spiel zu schützen. Nur wenn es dann heißt, man hat nur sechs Aktivierungen oder sowas, dann ist das natürlich sehr schlecht. Aber man muss da auch ein wenig unterscheiden bei SecuRom. EA mag es zum Teil verhunzt haben, aber so wie es am Anfang bei Sacred 2 war, war es eigentlich klasse.

Du hast dein Spiel installiert (egal ob du es von der DVD hast oder von einem Torrent) und musstest dann einen Key eingeben. Ansonsten konntest du das Spiel nur 24 Stunden "testen". Mit deinem Key hattest du zwei Aktivierungen. Heißt also, du konntest sogar eine Aktivierung an deinen Bruder oder den besten Freund weitergeben. Beim Deinstallieren wird deine Aktivierung zurückgegeben, sodass die dann wieder frei ist.

Das ist nun also auch SecuRom. Schlecht oder gut? Ich fand ihn gut und wenn Kalypso das so machen würde, dann hätte ich da auch rein gar nichts dagegen.

Am Ende dann nochmal zu Amazon: Sacred 2 hat von reichlich Leuten negative Rezessionen bekommen, weil sie SecuRom benutzen. Diese Leute haben das Spiel niemals gespielt und beeinflussen so Leute in ihrer Kaufentscheidung, obwohl der Kopierschutz noch nicht mal mit dem von EA zu vergleichen war.
Alles rund um Anstoss inklusive über 300 Downloads und ein eigener Online-FM nur auf http://www.anstoss-juenger.de (Anmeldung erforderlich)
Reply
#9
Zu Ceville wird es (leider) keine Fortsetzung geben, wir haben auch aktuell keine weiteren Adventures in der Entwicklung, hier werden wir keine neuen bringen.

Adventures sind einfach ein Nischenmarkt, Deutschland ist hier noch der größte Markt. Aber das reicht oft nicht, um die Kosten wieder einzuspielen. Hinzu kommen noch hohe Lokalisierungskosten. Ceville hatte ca. 60.000 Wörter, über 20 Sprecher. Das sind hohe Kosten, hier schrecken viele ausländische Partner zurück (zu recht). Natürlich verkaufen sich Adventures ab und zu gut, aber halt nicht immer. Und das Risiko ist hier wirtschaftlich einfach höher, als bei einem Strategiespiel, das ich weltweit ohne Probleme besser vermarkten kann als ein Adventure.
Reply
#10
Ja mit Amazon stimmt das auch trozdem das soviele NegaziveRezessionen gab hab ich es mikir trozdem gekauft, testergebnisse (mit 1,**) haben einfach überzeugt. Bei Sacred war das alles noch im Rahmen (obwohl es auch 3 hätten sein können (z.B. ich gebe es einem Freund und ich kriege einen Virus dann is blöd gelaufen, der Code ist ja nur bei einer Deinstalation zurück) aber die Idee war schonmal gut.
Reply
#11
Mittlerweile ist es ja wieder anders geregelt. Da bekommst du sogar jeden Monat zwei neue oder so. Ich weiß es nicht mehr genau. Heißt du musst deine alten noch nicht mal mehr zurückgeben. Also wäre ein Virus oder ähnliches, kein Problem mehr.
Alles rund um Anstoss inklusive über 300 Downloads und ein eigener Online-FM nur auf http://www.anstoss-juenger.de (Anmeldung erforderlich)
Reply
#12
Achso davon wusste ich nichts, ich hab das Spiel durchgezockt und jets liegts verstaubt in der Ecke^^
Reply
#13
Der beste Kopierschutz ist noch immer ein fesselnder und anspruchsvoller Multiplayerteil eines Spieles.
Viele Leute wollen heutzutage nicht mehr nur 10 h unterhalten werden, sondern sie wollen nach erfolgreichem Singelplayer ihren erlangten "Skill" gegen menschliche Spieler testen. Die beste KI ist schließlich immer noch ein Mensch Wink
[Image: http://www.abload.de/img/acs_banner_sig_o2v0px.png]
[font=Courier]### =-ACS=- Fungamer | Wir spielen nur aus Spaß ### [/font]
Reply
#14
Oder ein sehr gutes Spiel ansich Wink... das genausogut ein guter kopierschutz...

den ich behaupt das minimum 50% der "raubkopierer" nur die spiele testen um zu wissen sollen sie für das prdukt nun den hersteller untersützen oder würden sie das nach dem kauf als billigprodukt in die ecke werfen und als fehlkauf deklarieren... (da game nunmal probleme bei der rückgabe haben wenn man es entsiegelt/installiert hat auf dem rechner)...

Demos helfen wenig... die sind meins featurebeschränkt und nutzen nit das volle potential des spieles... haben in der regel fehler/ungereimheiten die die vollversion nie hatte/hat...


Ein Gutes Spiel ist einzig allein genug das es eben gekauft wird... und da braucht es keinen kopierschutz... früher hatten spiele ne halbwertzeit von 1000 stunden im singleplayer wohlgemerkt heute höstens 60 Stunden in der regel aber eher 30 und das beweist allein schon den umfang des angebots...


des weiteren greift der Kopierschutzmarkt im grunde nur den "gebrauchtmarkt" an und den kann man auch anders für sich gewinnen ohne große investition und b mit gewinnen...

einfach wie "ebay" ne plattform für ihre eigenen games mit kopierschutz anbieten wo die spieler im grunde (unweiterverkäufliche spiele) weiterverkaufen können... auf basis dessen das halt der anbiter (in dem falle der puplisher) ne gewinnbeteiligung ala provision hat... ebay verdient jat auch meines wissens an jedem artikel der vertickt wird 1-10% provision vom verkaufspreis... egal ob 1euro oder 1million euro...

naja manager kommen nit auf solche schlaufen ideen... leiber verpulvert man das unternehemsnkapital in dinge die dann nochmehr kosten (wegen schlechter absatzzahlen) als das geld vernünftig zu investieren ... sich selber betrifft es ja nit die haben in der regel ihr eigene millionen einkommen im jahr/monat...

ich schließ hier mal kalypso aus das bis jetzt in dem punkt ein sehr guter puplisher der auf Qualität und damit absatz der spiele setzt und nicht quantität und kundengängelung...


Grüssle
Bown

Sorry für meinen schreibstil aber grammtikschwäche lässt sich nicht wieder wegeditieren...
Reply
#15
(05-03-2010, 04:43 AM)Bown Wrote: naja manager kommen nit auf solche schlaufen ideen... leiber verpulvert man das unternehemsnkapital in dinge die dann nochmehr kosten (wegen schlechter absatzzahlen) als das geld vernünftig zu investieren ... sich selber betrifft es ja nit die haben in der regel ihr eigene millionen einkommen im jahr/monat...

ich schließ hier mal kalypso aus das bis jetzt in dem punkt ein sehr guter puplisher der auf Qualität und damit absatz der spiele setzt und nicht quantität und kundengängelung...


Grüssle
Bown
Da hast du Recht. Das neueste Beispiel ist ja gerade Ubisoft mit ihrem tollen System. Ständige Onlineverbindung, Kopierschutz, mit personenbezogenen Daten anmelden,...
Und das Beste ist ja, das Skidrow es schon geknackt hat und sogar auch das für den Patch 1.1*
In in Anbetracht der Qualität des Spieles (Schiffe machen Suizid im Hafen, Feuerleitrechner funktioniert nicht **), hätte man wohl lieber mehr Geld in die Entwicklung des Spieles als in die Entwicklung dieses ach so tollen Kopierschutzes stecken sollen.


*Quelle
**Test Silent Hunter V auf GG
[Image: http://www.abload.de/img/acs_banner_sig_o2v0px.png]
[font=Courier]### =-ACS=- Fungamer | Wir spielen nur aus Spaß ### [/font]
Reply
#16
Ich weis davon und auch die ganzen diskussionen... einzig was ich wirklich weis die ersten 2/3 spiele werden im absatz noch relativ normal sein... weil der normale käufer/spieler von solchen diskussionen kaum was weis... aber kennt er das programm dann wird es mit sicherheit viele geben die das nit akzeptieren so werden nachfolge games im absatz mehr als nur stark absacken und damit kommen wir wieder zur eigentlichen frage... wieso das ganze wenn es kontraproduktiv für die eignen absatzzahlen ist?
Reply
#17
Laut Ubisoft lohnt es sich nicht mehr für den PC zu produzieren, wenn die Verkäufe auf dem PC weiterhin so schlecht sind. Also sie sind nicht mehr rentabel und dann würde man den PC als Plattform nicht mehr bedienen. Inwiefern solche Aussagen stimmen, weiß aber auch nur Ubisoft.

Die früheren PC-Spiele haben wohl nicht gerade viel Gewinn abgeworfen. Und es wäre dann besser die Kosten für die PC-Produktion zu sparen. Nun versucht man diesen Kopierschutz. Wenn er nicht angenommen wird und die Zahlen (Umsatz, Gewinn...) nicht stimmen, wird Ubisoft wohl früher oder später den PC als System arg vernachlässigen.

EA lässt den PC-Markt doch z.B. im Sportbereich links liegen. Außer FIFA wird dort nichts mehr für den PC entwickelt und der Unterschied zu den Konsolenfassungen sind groß.

Natürlich traut sich kein großer Publisher, den PC ganz aufzugeben. Bis jetzt. Vielleicht muss einer nur den Anfang machen. Aber vielleicht wäre es ein Vorteil für kleinere Publisher/Entwickler.
Ehrenamtlicher / Voluntary Moderator
Ich bin im Forum rein ehrenamtlich tätig. Mein Posting spiegelt nicht zwingend die Meinung von Kalypso Media wider.
I'm acting as moderator on a voluntary basis. My posting does not necessarily represent Kalypso Media positions.
Reply
#18
(06-03-2010, 07:26 AM)Melbourne Wrote: Laut Ubisoft lohnt es sich nicht mehr für den PC zu produzieren, wenn die Verkäufe auf dem PC weiterhin so schlecht sind. Also sie sind nicht mehr rentabel und dann würde man den PC als Plattform nicht mehr bedienen. Inwiefern solche Aussagen stimmen, weiß aber auch nur Ubisoft.

Die Verkaufszahlen sind bei Ubi so schlecht, da sie die Kunden mit Dauer-Online-Zwang, Online-Aktivierung-Registrierung-Zwang Begrenzung der Aktivierungen gängeln! Ab Siedler 7 muss man für die Zeit des Spielens eine permanente Internetverbindung herstellen, damit man das Game spielen kann, auch wenn man NICHT MP spielt. Das ist Krank!
Spiele:
Tropico 5, RimWorld, No Man's Sky, TpF, Banished, Stardew Valley
**********
Qosmio X70-A-11Q, Intel Core i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA GeForce GTX 770M mit CUDA - 256-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (381.89 Treiber (25.04.17)), Windows 8.1 64-Bit
Reply
#19
Die Ironie ist:

Ohne den PC würde es auch keine Konsolen spiele geben, denn entwickelt wird erst am PC und dann wird es auf die Dev Konsole getestet und zum Schluß hat man das Konsolen Spiel.


Naja, warum sind den die Verkäufe denn so schlecht? Natürlich hat der KS nichts damit zu tun. Die Leute kaufen halt alles oder doch nicht?

Ubisoft macht gezielt den PC als Spieleplattform kaputt und andere machen mit, leider.
Reply
#20
(06-03-2010, 07:26 AM)Melbourne Wrote: Laut Ubisoft lohnt es sich nicht mehr für den PC zu produzieren, wenn die Verkäufe auf dem PC weiterhin so schlecht sind. Also sie sind nicht mehr rentabel und dann würde man den PC als Plattform nicht mehr bedienen. Inwiefern solche Aussagen stimmen, weiß aber auch nur Ubisoft.

Na ja aber im Fall von Silent Hunter lassen die ja in Rumänien entwickeln. Da bleibt die Gewinnspanne schon enorm hoch. Die könnten da das Spiel für 29.99€ verkaufen und würden immer noch Gewinn machen.
Aber die Qualität ist unter aller Kanone. Viele nennen Silent Hunter V ja auch nur noch Bug Hunter. Big Grin

Wir selber lassen auch viel in Indien programmieren aber die liefern wenigstens noch Qualität ab. Wenn man denen genau sagt was sie machen sollen, ist das Produkt 1A. Nur Denkarbeit darf man denen nicht überlassen, da schlägt man manchmal die Hände über dem Kopf zusammen was die dann veranstalten.
Wäre übrigens auch was für Kalypso/Realmforge, gerade kleine Publisher/Entwickler sollten darüber nach denken. Programmieren kann schließlich jeder Idiot Wink
Nur die Leitung sollte definitiv in eigener Hand bleiben. Für den Preis eines deutschen Programmierers kann man da unten eine ganze Armee anstellen. Cool

(06-03-2010, 07:26 AM)Melbourne Wrote: EA lässt den PC-Markt doch z.B. im Sportbereich links liegen. Außer FIFA wird dort nichts mehr für den PC entwickelt und der Unterschied zu den Konsolenfassungen sind groß.

Sportspiele gehören ja auch auf die Konsole, genau so wie die ganzen NFS&Co Teile. WiSim, Rundenstrategie und Shooter kann ich mir aber nie auf der Konsole vorstellen, das passt einfach nicht.

(06-03-2010, 07:26 AM)Melbourne Wrote: Natürlich traut sich kein großer Publisher, den PC ganz aufzugeben. Bis jetzt. Vielleicht muss einer nur den Anfang machen. Aber vielleicht wäre es ein Vorteil für kleinere Publisher/Entwickler.

Jedes System hat seine Daseinsberechtigung. Konsole ist für den Casualgamer und der PC ist und bleibt was für den Dauerzocker respektive Zocker mit Niveau. Jedoch sind viele auch mit ihrem PC total überfordert in Sachen Treiber und Hardware. Sieht man ja auch bei MUD TV oder anderen Titeln.

Und das der PC durchaus eine Cashmaschine sein kann, sieht man an WoW, Call of Duty, BF Bad Company 2, GTA,...., man muss es nur richtig anpacken. Qualität schlägt Quantität. Das war so, das ist so und das bleibt auch so. Viele Spiele die mit ihrer Grafik protzen, haben meistens inhaltliche Schwächen und wollen mit ihrer Grafik nur ablenken.
[Image: http://www.abload.de/img/acs_banner_sig_o2v0px.png]
[font=Courier]### =-ACS=- Fungamer | Wir spielen nur aus Spaß ### [/font]
Reply
#21
Aber ob Inder geeignet sind eine WiSim oder ein Adventure zu programmieren, wage ich zu bezweifeln. Das sollten wir dann schon den dt. Entwicklern überlassen. Und es ist auch gut so, wenn ein P4 oder ein AT2 weiterhin in Dtl. bleibt. Es sichert Arbeitsplätze und wir werden auch angehört. Ich glaube, die Inder würden dann nicht in einem Forum mit dir diskutieren, wie irgendwas aussehen könnte.

Natürlich sind viele Sportspiele für die Konsole geeignet, aber sie kamen ursprünglich alle vom PC. Ein Madden verkauft sich natürlich nicht in Europa, aber ein NHL oder ein FIFA ist da schon was anderes. Gibt ja dafür auch ein paar andere Anbieter.

Auch Rennspiele sind auf dem PC geeignet, wenn man die notwendige Hardware dafür hat. (z.B. Lenkrad)

Und ich habe damals alle Rennspiele mit Tastatur gespielt und hatte dabei eine Menge Spaß.

Dir ist aber auch bewusst, dass sich ein CoD oder ein GTA zu 90% auf der Konsole verkauft. Natürlich ist der Markt (z.B. USA, GB) viel größer, aber selbst solche Spiele werden in Dtl. sehr oft für die Konsole gekauft. Also sind Shooter und Open-World-Spiele (GTA) schon lange für die Konsole gedacht.

WiSims und MMOs sind es noch nicht. Strategiespiele wurden schon auf der Konsole versucht. Natürlich teilweise abgespeckter als für den PC.

MMOs sind ja schon sehr lange für Konsolen geplant, aber MS stellt sich da auch etwas quer. Ich denke, am Ende wird irgendwann alles auf der Konsole erscheinen, außer ein paar Ausnahmen. (WiSims)
Ehrenamtlicher / Voluntary Moderator
Ich bin im Forum rein ehrenamtlich tätig. Mein Posting spiegelt nicht zwingend die Meinung von Kalypso Media wider.
I'm acting as moderator on a voluntary basis. My posting does not necessarily represent Kalypso Media positions.
Reply
#22
Die Konsole ist eigentlich eher mal gedacht gewesen für die Gruppe/mit freunden... auf ner party oder so... anders würde ich die auch nicht nutzen (darum habe ich auch keine)...

der PC ist für den einzel der auch wenn er möchte eben multiplayer machen kann...

das problem ist bei der konsole auch die Games kosten unweitmehr... und die hardwarekosten rechnen sich gegenüber den pc mit den preisen auch schon lange nimmer wenn man alle 2-3jahre die konsole austauschen muß (wie man bei pc alle 2-3 jahre aufrüstet)...

zu gewinnmaximierung eines unternehmens ist de konsole hingegen perfekt... alle haben die gleiche hardware und wenns nen fehler im programm gibt dann gibt es nur eine ursache und nit 100000tausend möglichkeiten durch unterschiedliche hard/software

Dennoch ist für mich der PC das wesentlich besser objekt da multimedialer einsetzbar... ich kann Spielen und gleichzeit am zweiten bildschirm zum beispiel filmeschauen oder chatten oder anderes... ich wüsste nit das ne konsole neuerdings ne multiausgabe hat...

naja nur weil ein unternehmen sich zurückzieht oder sagen wir die großen... wird das lange nit heißen der pcmnarkt geht unter... eher die kleinen können sich profilieren und mit wualität statt quantität protzen...

wenn das Produkt schlecht ist wird es nit gekauft das bei spielen genauso wie bei allen anderen waren (autos/tvgeräte/usw)

Grüssle
Bown

PS: was mir gerade ein fällt... Ich frage mich nur wann sie den Konsolenspielgebrauchtmarkt angreifen... der ist beiweiten noch wesentlich größer als der des pcs...
Reply
#23
GameStar Wrote:Ubisoft-Kopierschutz - DRM-Server ganztägig offline
Nach viel Kritik im Vorfeld versagt Ubisofts Online-Kopierschutz schon bei der ersten Probe.

Pannenstart für Ubisofts neuen Online-Kopierschutz: Ausgerechnet am ersten Wochenende nach der Veröffentlichung von Assassin’s Creed 2 für PC – einer der ersten Ubi-Titel die zwingend eine Internetverbindung zum Spielen voraussetzen – sind die für die Authentifizierung zuständigen Server unter zu großer Last zusammengebrochen. Mehr als 10 Stunden lang konnten Kunden rund um den Globus weder die U-Boot-Simulation Silent Hunter 5, noch das Action-Adventure Assassin’s Creed 2 spielen.

Inzwischen haben sich die Server des Ubisoft Game Launchers wieder gefangen, wir konnten gerade problemlos eine Partie Assassin’s Creed 2 spielen. Trotzdem ist der Ausfall nicht akzeptabel, was ein Ubisoft-Sprecher auch auf Beschwerden von Spielern im offiziellen Forum des Publishers ausdrücklich bestätigt. Ubisoft selbst scheint dabei von dem »übergroßen Ansturm« überrascht und erklärt, die Verbindungsprobleme würden nur Spieler betreffen die sich neu anmelden wollen, laufende Partien würden nicht beeinträchtigt werden.

Wirklich nachvollziehbar ist der Ausfall für uns nicht, zumal Ubisoft im Vorfeld ausreichend Kritik einstecken musste und gerade deshalb auf derartige technische Probleme hätte vorbereitet sein müssen.

QUELLE, vom 08.03.2010, 09:50 Uhr.

Wenn Ubi das beibehält, wird das nicht das einzige Mal bleiben, dass die Spiele mit diesem Online-Verbindungs-Zwang unspielbar werden. Die sind nur noch krank... Am besten finde ich die Kommentare der User, zu diesem Artikel. Big Grin
Spiele:
Tropico 5, RimWorld, No Man's Sky, TpF, Banished, Stardew Valley
**********
Qosmio X70-A-11Q, Intel Core i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA GeForce GTX 770M mit CUDA - 256-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (381.89 Treiber (25.04.17)), Windows 8.1 64-Bit
Reply
#24
ich hoffe das jeder publisher das drama von assassins creed verfolgt. so einen mist will kein spieler!
Reply
#25
(06-03-2010, 10:35 AM)TornadoX1 Wrote: ...

Ubisoft macht gezielt den PC als Spieleplattform kaputt und andere machen mit, leider.

Genau! Und wie du richtig gesagt hast ziehen viele mit, ich finde der PC ist immernoch die beste Plattform für Spiele, am PC können wenigstens Tools, Datensätze usw. auch von Fans entwickelt werden, was sehr wichtig ist.
Auch die Problembehebung (via Patches) ist am PC viel leichter.
Also ich kann überhaupt nicht verstehen warum manche Spielerentwickler ihre Spiele nur noch auf den Konsolen rausbringen wollen, die Schaden doch nur sich selbst.
Reply
#26
Mittlerweile sind die ersten Cracks draußen ,die das DRM aushebeln.
Iss ja auch nen Witz, du kaufst dir das Spiel und mußt nen Crack nehmen um offline spielen zu können.. einfach nur lachhaft.
Seitdem DRM sind die Umsatzzahlen von Ubisoftspielen in den Keller gegangen
Spiele kauft man im Spielekiosk
Reply
#27
Wir sollten hier eigentlich nicht über den Kopierschutz von Ubisoft diskutieren, aber einige Aussagen verwundern mich schon. Ich unterstütze solch einen Kopierschutz auch nicht, bin ein Gegner davon.

Aber bis jetzt gibt es wohl noch keine funktionierenden Kekse für die Spiele mit diesem Kopierschutz. (zumindest nicht für AC2 und Siedler 7)

Und das mit dem Umsatzrückgang muss erst mal bewiesen werden, denn da dürfte es noch keine Zahlen zu geben. Und laut Ubisoft wäre der PC eh nicht mehr relevant, falls die Verkaufszahlen so bleiben (ohne diesen Kopierschutz).
Ehrenamtlicher / Voluntary Moderator
Ich bin im Forum rein ehrenamtlich tätig. Mein Posting spiegelt nicht zwingend die Meinung von Kalypso Media wider.
I'm acting as moderator on a voluntary basis. My posting does not necessarily represent Kalypso Media positions.
Reply
#28
Ich finds allein schon eine Frechheit, dass einige der schwarzen Schafe der Spieleindustrie (Namen stehen eh weiter oben) einfach davon ausgehen, dass a) jeder zu Hause Internet hat und b) jeder sich zwingen lässt (falls Internet tatsächlich vorhanden ist) seinen Gamer-PC mit der Virenschleuder Internet zu verbinden.

Für mich reicht da schon eine Online-Aktivierungspflicht, um ein Spiel das ich sonst fix gekauft hätte, nicht zu kaufen. Selbes gilt für Steam-Spiele sowieso...
Reply
#29
Habe in den letzten Tagen wieder gelesen, das Ubisoft und EA den Kopierschutz so machen, das man permanent Online sein muss um spielen zu dürfen...

Dies wäre in meinen Augen "Stasimethoden"
Und Paranoid ist das...aber derbe...
So ein krankes Verhalten...ist ja schlimmer als in der Politik...

Ich möchte spielen wann ich Lust habe, auch wenn ich zb. keine Internetleitung haben sollte...

Ich hoffe, das Kalypso und deren Herausgeber...nicht auch auf diese Schiene kommen...weil das ist ganz schädlich...
Reply
#30
@Nowa79: Da hast du richtig gelesen... und das krasse ist, dass die Server regelmäßig ausfallen.

Du kannst also nicht mehr dein gekauftes Spiel spielen, wann du Lust hast, sondern musst es dann spielen, wenn die Server funktionieren.

Ich stell mir vor: Der Käufer eines Spiels möchte an einem verregneten Sonntag-Nachmittag sein Spiel spielen... da das aber zu viele vorhatten, funktioniert der Server nimma (oder zu langsam) und der Käufer kann sein Spiel dann am Abend spielen, wenn die meisten vor dem Fernseher sitzen (und der Käufer eigentlich gar nicht spielen wollte).

Solche Spiele muss man boykottieren - zumal zum Kaufpreis bei einer permanenten Internet-Verbindung ja auch die Internet-Kosten hinzukommen (darf man die an UBIsoft weiterverrechnen - nicht jeder hat eine Flat-Rate???)

Spiele mit DRM, Internet-Aktivierung, Steam oder permanenter Internetverbindung - die kauf ich alle nimma.

Spiele von UBIsoft und EA werden generell nicht mehr gekauft - die beiden haben's voll übertrieben und mich als jemand, der früher regelmäßig Spiele von denen gekauft hat, auf Jahre hinweg vertrieben (selbst, wenn sie die Spiele ohne Kopierschutz anbieten würden).
Reply




Users browsing this thread: 1 Guest(s)