kalypso schon mal warmlaufen: Jowood geht pleite
#1
So, scheint so, als rücke ein großer Tag immer näher:

Jowood macht hohen Verlust

Ist zwar traurig
a) für die Belegschaft
b) für die Fans anspruchsvoller Spiele insgesamt

aber ist auch ein Tag zur Freude, denn
a) hat Jowood uns Gilde-Fans jahrelang nach Strich und Faden verarscht.
b) hats bei anderen Eigenmarken nicht anders ausgesehen
c) hat sich das Geschäftsgebahren von Jowood immer dubioseren Methoden angenähert...am Ende haben die Fans die Patches gemacht, die Internetlobby wurde einfach abgeschaltet und stattdessen wurde Yoga für Wii entwickelt.

Kurzum: wäre schön, wenn sich jemand um die tollen Eigenmarken kümmert. Vor allem denke ich da natürlich an das gute alte "Die Gilde" - das allem Jowood-Treiben zum Trotz immer noch seinen alten Glanz behalten hat. Dies ist allerdings nicht Jowood zu verdanken, sondern dem letzten von Fans entwickelten Addon, welches einen halbwegs ordentlichen Eindruck hinterlassen hat. Übrigens: dass man von die Gilde immer noch redet liegt u.a. auch am MP.
Wo kämen wir denn hin, wenn alle fragten:"Wo kämen wir denn hin?" und niemand mehr ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge?
Reply
#2
1. Jowood gibt es noch!
2. Keiner weiß wie es mit den Rechten überhaupt aussieht. Vielleicht gehören einige auch anderen Firmen oder Personen.
3. KALYPSO kann nicht alles kaufen! Wink
Ehrenamtlicher / Voluntary Moderator
Ich bin im Forum rein ehrenamtlich tätig. Mein Posting spiegelt nicht zwingend die Meinung von Kalypso Media wider.
I'm acting as moderator on a voluntary basis. My posting does not necessarily represent Kalypso Media positions.
Reply
#3
Jo...alle rechnen jetzt mit einer Insolvenz zum Jahresende. Heute ist wohl Hauptversammlung, vielleicht gibts auch da bald Neuigkeiten.

Jowood selbst beziffert den Wert seiner Lizenzen auf 7 Millionen. Geht man davon aus, dass diese Werte "etwas" höher bilanziert sind als real wert, dann sind es weniger. (der Satz klingt komischCool)

Mir persönlich würde ja das Filet-Stück "die Gilde" reichen - aber die Gothic Fans würden sich sicher auch dort über eine Fortsetzung freuen.
Wo kämen wir denn hin, wenn alle fragten:"Wo kämen wir denn hin?" und niemand mehr ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge?
Reply
#4
Ich werde diesen Thread mal in den Off-Topic-Bereich verschieben, denn er hat nichts mit Kalypso zu tun.

Soweit ich weiß gehen die Gothic-Rechte 2012 oder 2013 oder so automatisch an PB zurück. Stand damals zumindest irgendwo.

Und vielleicht hätten ja auch andere Publisher Interesse an Lizenzen. Keiner weiß, welche Rechte dort bilanziert sind. Aber die Gilde-Rechte scheinen sie ja noch zu haben, da man ja da ein paar Addons usw. in letzter Zeit veröffentlicht hat.

In der HV geht es eher um, wie können wir die Firma retten. Wenn es die Anleger denn wollen.

Dazu kommt noch: Will Kalypso überhaupt die Rechte? Passt das denn in die Zukunftsplanung? Hat man Ressourcen dafür? Also viele offene Fragen über die sich keiner im Moment Gedanken machen muss.
Ehrenamtlicher / Voluntary Moderator
Ich bin im Forum rein ehrenamtlich tätig. Mein Posting spiegelt nicht zwingend die Meinung von Kalypso Media wider.
I'm acting as moderator on a voluntary basis. My posting does not necessarily represent Kalypso Media positions.
Reply
#5
(09-11-2010, 04:17 PM)Melbourne Wrote: 3. KALYPSO kann nicht alles kaufen! Wink

Wie, jetzt hast du mich aber gerade desillusioniert!
Big Grin
Reply
#6
Die Aktionäre haben auch eine Sanierung zugestimmt, Jowood bekommt wohl auch frisches Kapital usw. Also ich sehe da noch kein Ende.
Ehrenamtlicher / Voluntary Moderator
Ich bin im Forum rein ehrenamtlich tätig. Mein Posting spiegelt nicht zwingend die Meinung von Kalypso Media wider.
I'm acting as moderator on a voluntary basis. My posting does not necessarily represent Kalypso Media positions.
Reply
#7
Ob Jowood nun Pleite geht oder nicht,die Fortsetzung der Gothic-Reihe in Form von Arcania(Gothic4) haben die meiner Meinung nach so schlecht gemacht das ich zumindest nie wieder ein Spiel von Jowood kaufe.
Die hätten mal lieber mit Piranha Byte weiter zusammen arbeiten sollen.
Denn Risen von Pyranha Byte habe ich und das ist super gelungen.
Da investiere ich mein Geld lieber in Tropico 4 und für ein Addon von Patrizier 4 befalls es das mal geben sollte.
Patrizier 4 und Tropico 3 sind auf jedenfall gut gelungen.
Kalypso hat den richtigen Dreh raus und arbeitet mit sehr guten Spieleentwicklern zusammen.
Z.B.:Gaming Minds,Haemimont Games,etc.
Naja mal abgesehen von Mud TV,das ist nicht so gut gelungen aber alles andere ist wirklich gut bis sehr gut.Shy

LG:
Matis Heser

Reply
#8
Jowood ist seit gestern in die Insolvenz eingetreten .. Trotz knapp 25 Mio. Euro verbindlichkeiten und ausstehende Gehälter der Belegschaft glaubt man innerhalb der nächsten 90 Tage sich mit Gläubigern und Investoren einigen zu können damit das Unternehmen weiterbestehen kann.

Das ganze hat sich schon länger abgezeichnet, man fragt sich allerdings WARUM man Krampfhaft versucht Jowood weiter am Leben zu halten. Das Image der Firma ist seit langen schon nicht mehr das beste, richtig tolle Marken haben sie auch nicht mehr.

Bin mal gespannt ob die Gläubiger und Investoren wirklich so gnädig sind, in anbetracht der Lage bezweifel ich stark dass weitere Investitionen in das Unternehmen erfolgsversprechend sind.

Ist schon schade das ganze .. CDV ist weg, JoWood ist bald (davon geh ich stark aus) auch weg .. Mal sehen wer noch folgt.
Reply
#9
Naja, kalypso ist ja quasi der natürliche Nachfolger von Jowood ;-) Gibt es denn sonst noch einen deutschen Publisher? Aus der (ungefähren, europäischen) Ecke fiele mir nur noch Ubisoft ein und ganz ehrlich: wenn man sich so den Release vom letzten Siedler 7 anschaut, dann geht das bei kalypso doch wesentlich humaner zu.

Bezüglich "Die Gilde":
Laut Jowood (Bilanz zum 30.6.2010) haben die Jowood-Marken einen Wert von 1.264 Millionen Euro. Bedenkt man, dass die sicher etwas überbewertet sind und der Großteil Gothic ausmachen dürfte und zudem Jowood in einer verzweifelten Lage ist, klingt das doch nach einem Schnäppchen.

Hinzu kommt, dass bereits eine kleine Spieleschmiede mit "Die Gilde 2" beschäftigt ist. (http://runeforge-games.com/ ) Runeforge war verantwortlich für das gute, letzte Addon "Renaissance" von die Gilde und ist zum Großteil aus der Fanbase hervorgegangen. Aber auch ein, zwei Mann aus der ursprünglichen "Die Gilde" Mannschaft (4Head) sind an Bord. Zusammengefasst: geballte Kompetenz und Erdung zur Fanbase und sehr aktiven Community. Was denen meiner Meinung nach fehlt sind richtige Programmierer - aber die könnte ja vielleicht kalypso vermitteln. Smile

Reply
#10
Erstens ist Jowood ein österreichischer Publisher und es gibt auch in Deutschland noch einige andere Publisher. Worms liegt auch nicht unbedingt in der Ecke. Weitere Publisher in Dtl. wären z.B. BitComposer, KochMedia usw. Und da wäre Koch Media aus München doch schon wesentlich näher dran. Big Grin

Des Weiteren kommt hinzu, Jowood hat erst mal ein Sanierungsverfahren beantragt. Nun haben sie 90 Tage Zeit Investoren und Gläubiger zu überzeugen, dass man Jowood retten sollte.

In dieser Zeit würde Jowood auch sicher keine Rechte an Spielen verkaufen, denn viel mehr haben sie ja nicht.

Auch vom admin gibt es schon eine Aussage zum Thema:

(07-01-2011, 09:10 PM)admin Wrote: Aktuell haben wir mit drei eigenen Studios und vielen eigenen Marken schon genug zu tun ;-)

Und selbst wenn es Verhandlungen in irgendeine Richtung geben würde, würde man dies nicht nach Außen tragen. Aber die gibt es zu diesem Zeitpunkt nicht und wird es wohl auch nie geben.


Ehrenamtlicher / Voluntary Moderator
Ich bin im Forum rein ehrenamtlich tätig. Mein Posting spiegelt nicht zwingend die Meinung von Kalypso Media wider.
I'm acting as moderator on a voluntary basis. My posting does not necessarily represent Kalypso Media positions.
Reply
#11
Man muss sich echt Fragen ob das Unternehmen eigentlich noch sanierbar ist .. WOMIT will das Unternehmen sich denn Retten? JoWood behauptete auch felsenfest dass Arcania sich ja soooo gut verkaufen würde .. Ich denke mal die Aussage man würde sich mit Investoren und Gläubigern einigen ist auch eher Wunschdenken.

Über 25 Mio. Euro müssen immerhin zusammengetragen werden.

Zu den Rechten:
Kalypso sollte meiner Meinung mehr Eigenmarken in Zukunft realisieren. Dungeons sieht sehr vielversprechend aus und hat das Zeug nen echtes Branding zu werden .. Das ist mehr wert als wenn man etablierte Spielereihen fortsetzt.
Bin schon gespannt was in Zukunft so kommen wird an Eigenmarken.

So Interessant finde ich die Rechte die JoWood veräußern KÖNNTE auch nicht dass man da unbedingt zuschlagen müsste.
Reply
#12
(08-01-2011, 02:36 PM)Hitman Wrote: Zu den Rechten:
Kalypso sollte meiner Meinung mehr Eigenmarken in Zukunft realisieren. Dungeons sieht sehr vielversprechend aus und hat das Zeug nen echtes Branding zu werden .. Das ist mehr wert als wenn man etablierte Spielereihen fortsetzt.
Bin schon gespannt was in Zukunft so kommen wird an Eigenmarken.
Das sehe ich ganz ähnlich.
-Dungeons kommt bald und auf das Spiel freu ich mich sehr. Ich glaube damit stösst Kalypso in eine Nische auf die viele Spieler gewartet haben, denn seit Dungeon Keeper gab es diesbezüglich nichts mehr.
...und was man bisher so mitbekommen hat, kommt das Spiel auch recht gut in den Medien an, mal schauen wie so die Wertungen ausfallen.

-Dann kommt bald The First Templar, auch das macht einen ausgesprochen guten Eindruck bisher, einer meiner Favoriten von Kalypso. Schade das es angesichts des baldigen Release, so wenig Neues gibt, kein Forum, keine Homepage. Hoffe es kommt bald etwas mehr an Informationen.

-Demonicon, für mich ebenso vielversprechend, ob nun mit DSA Lizenz oder nicht, auch ein Most Wanted von mir. Das Spiel hat definitiv Potenzial und kann eine ganz starke Kalypso Marke werden.

-Nicht zu vergessen Patrizier 4, absolut starker Nachfolger der bekannten Marke/Lizenz, mit unglaublich guter Produkt Pflege. Da hoffe ich mal frei weg, das da noch mehr kommt. Ein tolles Spiel.

Grundsätzlich würde ich durchaus ein Spiele alá Gilde von Kalypso haben bzw. spielen wollen, ob man allerdings Geld für die Lizenz "verschwenden" muss/sollte? Ich denke da kann man auch mit einer Neuentwicklung in ähnlichem Setting an den Start gehen und nennt das ganze dann "Mittelalter" beispielsweise. Mit einem fähigem Developer, ja warum nicht Runeforge oder auch Gaming Minds, einer neuen Engine und einer guten Qualitätssicherung, kann man sicher eine neue Marke etablieren, auch ohne den Namen "Die Gilde". Wobei ich mir nicht mal sicher bin, ob der Name die Gilde nicht eher abschreckt (wenn man sich so die Produktqualität der Reihe in den letzten Jahren so anschaut) als Käufer anlockt.
Da wäre ein neuer Name und eine neue Qualität sicher sinnvoller für einen Neustart.

Grundsätzlich würde ich mir persönlich noch ein schickes Racing Game wünsche, ganz klar im Arcade Bereich angesiedelt, Simulationen gibts eigentlich fast nur noch im Rennspielbereich, da würde so ein Arcade Racer, mit einer schicken Grafik, einem netten Schadensmodell, einer Kampagne/Storymodus und einem "kleinen" MP-Modus, sicher spassig und auch gekauft werden.
Würde sicher auch gut zu Kalypso passen, Ihr habt Strategie, Wirtschaft, Rollenspiel, Action, das passt Racing sicher gut dazu und erweitert das Portfolio. Synetic fällt mir spontan als Entwickler ein. Die machen die durchaus spassige "Alarm für Cobra 11" Reihe (okay über die Lizenz kann man sicher streiten), mit den Jungs eine "Racing-Eigenentwicklung" das wäre schon was
Reply
#13
(08-01-2011, 11:31 AM)Melbourne Wrote: Weitere Publisher in Dtl. wären z.B. BitComposer, KochMedia usw.

Oder auch Bigpoint, dtp, Astragon ... - es gibt da also schon noch einige.
Nur stimmt es schon, dass sich Publisher in Deutschland schwer tun - nicht erst seit heute, das ist ja schon länger so. Man denke da z.B. an Ascaron, TheGamesCompany - die Liste ließe sich wohl fast länger fortsetzen als die Liste der noch bestehenden Publisher Big Grin

Dass Jowood aus dem letzten Loch pfeift, war ja seit langem ein offenes Geheimnis. Die haben all ihre Hoffnungen auf Gothic 4 gesetzt - und das hat sich ja gewissermaßen sein Grab selber gegraben. Und damit eben auch das von Jowood. Schade drum? Sicher für die wenigen Mitarbeiter, die noch übrig waren, aber für die Spielebranche als solches wohl kein großer Verlust, Jowood hat schließlich alle seine ehemals großen Marken schon ganz von selbst an den Rand der Bedeutungslosigkeit gebracht.
Da sind Verluste wie z.B. bei Radon Labs deutlich bedeutender, wenn damit dann auch große Spielemarken untergehen.
Reply
#14
Viele verbinden mit Jowood nur Gothic und gerade noch eben "Die Gilde". Dabei haben die noch eine Spielereihe die auch eine Perle ist (zugegeben, man muss das Genre mögen) und das ist Spellforce. Mal abgesehen vom Kopierschutz ein sehr gutes Spiel...

Aber rein vom Genre her würde Gilde natürlich am ehesten zu Tropico und Patrizier passen...alles rein theoretisch versteht sich! Cool
Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter! / Live each day as it would be your last!
[Image: http://imghost4you.com/images/46.png]
Reply
#15
Erstmal zu Jowood.
Die haben sich wirklich selber in den Dreck geritten. Wie viele gute Lizenzen haben die über die Jahre versauern lassen. Sie haben mehrere Gigantreihen, die mit kleinerem Budged und technisch nicht auf dem neuesten Stand sicherlich ihre Käufer finden würden.
Sie haben Aquanox, von Spellforce hat man die letzen Jahre nichts oder nur was über ein Addon gehört dabei wäre ein 3. Teil schon lange überfällig.
Selbiges gilt für die Gilde.
Und dann haben sie noch die Völker und Cultures 2 im Angebot gehabt. Klar, Aufbaugenere ist nicht der allergrößte Profittreiber. Aber warum verkauft sich Siedler 7 trotz des Kopierschutzes so gut.

Statt dessen haben sie wirklich alles auf die Gothickarte gesetzt. Und mit einem im Mittelmaß versinkenden Actionrollenspiel war das Blatt eindeutig nicht gut genug.
Und dazu ihr wirklich toller Support...

Ich glaube aber die werden weiter leben. Kommt, Jowood war schon mehrmals pleite. Eventuell müssen sie ein paar der kleineren Lizenzen abstoßen.


@dredd
Split/Second und das andere an dessen Namen ich mich grade nicht erinnere sind beide als Actionrennspiele komplett geflopt.
Ich würde mir ja was im Stile von Dethkarz wünschen. Aber Actionrennspiele scheinen nicht mal auf der Konsole zu laufen. Wer da Daueraction und viel Krachen haben will greift heute wohl zu CoD und fürs Rumgurken gibt es Forza und GT.


Kalypso sollte sich wirklich erstmal auf die Eigenmarken und auf die Qualitätssicherung konzentrieren. Die war nicht immer die Beste, ganz im Stile anderer deutscher Publisher Wink.
Ich werde wohl erst bei Goldversionen zu Kalypso greifen, weil ich meine Spiele nicht binden will, wünsche aber trotzdem viel Erfolg auf dem Markt. Wenns mal richtig krachen sollte dürfte Kalypso überleben Wink.
Reply
#16
Das mit dem dritten Teil von Spellforce liegt wohl vor allem daran, dass denen der geeignete Entwickler fehlte. Phenomic wurde ja 2006 von EA übernommen.
Aber du hast schon Recht, was die so im Laufe der Jahre alles mal gehabt haben und dann irgendwie in der Versenkung haben verschwinden lassen...

PS: Du meinst wohl "Blur", oder? Die haben wohl alle so ihre Probleme mit Need for Speed, das neue ist ja auch mehr der typische Actionraser und zieht wegen des Namens wohl immer noch mehr Käufer.
Reply
#17
So gut läuft der neueste NFS Teil auch nicht (zumin lese ich nicht so viele gute Meinungen drüber, besonders nicht von NFSlern). Und zur Zeit von Blur (genau das wars) gab es nurnoch Split/Second, für viele Monate.

Außerdem ist das neue NFS dem Blur und Burnout wesentlich ähnlich als NFS:HP1 oder auch 2. Einziger Unterschied zu Blur, du sammelst die Waffen nicht auf du hast sie begrenzt von Anfang an dabei.

Und ja, Jowood hat eine Menge Lizenzen versenkt. Anstatt Arcania hätten die vielleicht lieber ein Desperados machen lassen sollen und noch was anderes. Wilder Westen zieht ja wieder im Windschatten von diesem GTA im wilden Westen (sorry, Name fällt nicht ein und ich bin zu faul zum suchen).
Reply
#18
Red Dead Redemption Big Grin

Naja, gerade dass das neue NFS Blur so ähnlich ist, dürfte Blur zusetzen. Klar, ich kenne auch schon einige NFS-ler, die mit dem neuen Teil nicht viel anfangen können, es ist ja doch anders als das, was man in letzter Zeit von der Serie erwartet hat. Allerdings wird man auf der Suche nach einem Action-Rennspiel doch eher NFS kaufen, weil den Namen jeder kennt. Von Blur oder Split/Second: Velocity hat man davon abgesehen noch nicht so viel gehört, schon gar nicht, wenn man nicht irgendwo her regelmäßig Informationen zum Thema bezieht.
Reply
#19
Von Blur gab es sogar Fernsehwerbung die Mario Kart durch den Kaukau gezogen hat Wink.
http://www.youtube.com/watch?v=MzWfnTsARdo

Und das neue NFS ist nicht das was man von einem Hot Pursiut erwartet, falls du es mal gespielt hat.
Es ist halt ein Burnout mit anderem Namen. Denen die die Serie ab Underground kennen, denen dürfte es vielleicht noch etwas mehr zusagen. Aber die, die nur bis Porsche mitgegangen sind...
Reply
#20
[Image: http://www.meine-erste-homepage.com/smil...ies001.gif]

Der Werbespot war gut!

Ich finde Test Drive Unlimited 2 ist ein ganz gutes Autorennspiel.
http://www.youtube.com/watch?v=S4YS_05jo...re=related


MFG:
Matis Heser
Reply
#21
@sauer: Ich habe es auf der GamesCom gesehen und einige Videos, selbst gespielt habe ich es nicht. Ich bin aber auch kein Action-Rennspiel-Fan, daher ist das nicht weiter überraschend Big Grin Hat auf mich aber eigentlich einen netten Eindruck gemacht.
Ich habe auch schon viele Stimmen gehört, die sagen, dass es genau das ist, was man von einem Hot Pursuit-Remake erwartet hat.
Reply
#22
Quote:Des Weiteren kommt hinzu, Jowood hat erst mal ein Sanierungsverfahren beantragt. Nun haben sie 90 Tage Zeit Investoren und Gläubiger zu überzeugen, dass man Jowood retten sollte.

In dieser Zeit würde Jowood auch sicher keine Rechte an Spielen verkaufen, denn viel mehr haben sie ja nicht.
Auch wenn JoWooD sich doch noch einmal retten sollte, langfristig müssen sie dicht machen. Was haben die denn noch? Einen vollkommen ruinierten Ruf, zwei oder drei Spielemarken (Gothic, Gilde) und das wars. JoWooD hat seine eigenen Entwicklerstudios (waren zu Hochzeiten ganze fünf Stück, 3 in Dtl., 2 in Österr.) längst dichtgemacht.
Als reiner Publisher hat man doch heute keine Chance mehr, insbesondere wenn man auf so einem niedrigen Level spielt. Und mit der bisherigen Geschäftspolitik sehe ich für JoWooD keine Zukunft.

Ist ja schon komisch, Unternehmen wie dtp entertainment oder Kalypso wurden viel später gegründet und sind längst an JoWooD vorbeigezogen. Die müssen ja irgendwas anders (und besser) machen.
Reply
#23
Als reiner Publisher kann man schon überleben, aber man muss sich halt konzentrieren und sich auch internationalisieren. Bei uns sind die drei Studios auch noch hilfreich, da man unabhängiger ist, was den konstanten Produktfluss angeht.
Reply
#24
Nachdem das Insolvenzverfahren schon eine Weile läuft, geht es für Jowood bergab. Jetzt ist wohl dann wirklich die Zeit zum "Warmlaufen" gekommen:
Sanierung gescheitert
Reply
#25
Naja, wir können ja nicht alles kaufen, was bei drei nicht auf den Bäumen ist und pleite geht ;-)
Wir sind mit unseren Projekten sehr gut beschäftigt Wink
Reply
#26
Naja, aber wenn es da was günstig zu holen gibt, was vielleicht sonst niemand will?
Wer weiß, vielleicht lässt sich da ein Schnäppchen machen Big Grin

Oder wenn es einfach nur darum ginge, zu verhindern, dass Bigpoint zum Zuge kommt *hust* Wink
Reply
#27
OMG...wenn ihr die Rechte an "Die Gilde" kauft (und ne Fortsetzung mit Multiplayer produziert) werde ich zum kalypso-Fanboy.

Ob euch das eine Hilfe wäre, weiß ich aber nicht.
Reply
#28
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, gehen die Rechte an Gothic wieder an Piranha Bytes. Bleiben also nur noch Gilde und Spellforce als "interessante Marken".
Mit Patrizier, Port Royal und Vermeer von Ascaron und Tropico als weitere "Hausmarke" hat man im RTS-Genre eigentlich genug Pferde im Stall. Der RPG-Anteil bei Die Gilde ist ja verschwindend gering und damit bleibt es letztlich auch "nur" ein RTS-Game. Spellforce mit der Mischung aus RPG und RTS wäre da vielleicht interessanter.

Aber wie Melbourne schon sagte: Kalypso kann nicht alles kaufen (leider) Wink
Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter! / Live each day as it would be your last!
[Image: http://imghost4you.com/images/46.png]
Reply
#29
Aquanox Cool

Könnte auch noch bei denen rumliegen.
Reply
#30
War das von Jowood? (nie gespielt)
Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter! / Live each day as it would be your last!
[Image: http://imghost4you.com/images/46.png]
Reply




Users browsing this thread: 1 Guest(s)